wochen
2
7
tage
0
0
stunden
0
9
minuten
3
6
sekunden
3
1
bis zur Kerb am 26.10.2018


Acht neue Kerbborsche (10.10.2017)

Kirchweih lockt zum 263. Mal in die Altstadt

Von Sascha Dreger

DIETZENBACH * Es dauert nicht mehr lange, bis die 263. Dietzenbacher Kirchweih startet. Zeit also, dass die Kerbborsche sich gründlich vorbereiten: Lieder einstudieren, die Gepflogenheiten lernen, Spenden einsammeln.

„Es welken alle Blätter, sie fallen alle ab – uff die Kerb!“. Was wie ein melancholischer Gedanke zum momentan herbstlichen Wetter passt, ist auch die erste Strophe des offiziellen Dietzenbacher Kerbliedes. Ab Freitag, 27. Oktober, schallt es mit Sicherheit
wieder durch die Gassen zwischen Dietrich-Bonhoeffer-Schule und Harmonieplatz. Ab dann riecht es nach Zuckerwatte und Popcorn, das Kinderkarussell beginnt sich zu drehen, an der Schießbude ist genaues Zielen gefragt und das Riesenrad lädt zu einer Runde über den Dächern der Altstadt ein.
Für die acht Kerbborsche samt Gefolge startet die 263. Dietzenbacher Kirchweih unter dem Motto „Deiwelisch goud“. Bis dahin sind aber noch einige Vorbereitungen zu treffen. Die traditionellen Lieder werden einstudiert, die Gepflogenheiten erlernt und mit der Vorkerb, Mitte Oktober, startet auch der Bau der Kerbbobb. Um ihre Kerbkasse zu füllen, ziehen die Borsche in den kommenden Tagen zum Spendensammeln durch die Dietzenbacher Geschäfte. Außerdem muss noch der Kerbkranz gebunden werden, bevor es  am Kerbfreitag gemeinsam zum traditionellen Baumschlagen in den Wald geht. Um 16 Uhr heißt es dann für alle anpacken zum Kerbbaumstellen auf dem Harmonieplatz. Vor dem Theater Schöne Aussichten, das auch in diesem Jahr wieder die offizielle Kerbzentrale ist, werden die fünf Tage der Kirchweihfeier dann um 20 Uhr mit der Kerbansprache feierlich eingeläutet.

Die Kerbborsche freuen sich schon auf die Kirchweih: Leon Bell, Daniel Schmedemann, Alexander Schmied,
Louis Löhr, Jan Eric Jepsen, Christian Kunz, Florian Kaupat und Timo Füle.  Foto: p

Quelle: Offenbach Post 10.10.2017

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar